Monatsarchiv: September 2015

0

Eine Nacht bei den Maori

Heute hatten wir die Chance in einem rekonstruierten Maori Dorf (mit ein paar modernen Addons) zu schlafen und Hangi (im Erdofen gekochtes Gericht) zu essen. Nach einer informelleren Begrüßung durch unsere Gastgeber hatten wir...

0

Ein Besuch in Hobbiton

Nachdem wir im lokalen Pub Cider gekostet hatten und uns zur Nacht in einer netten Lodge gebettet hatten, war der nächste geplante Stopp Hobbiton. Oder zumindest der Ort, an welchem die Hobbiton Szenen von...

0

Immer weiter abwärts

Heute war so ein Tag an dem man entweder der Geldbeutel zücken oder sich langweilen konnte. Der Ort zu dem wir fuhren war mitten im Nirgendwo und der einzige Grund dorthin zu fahren waren...

0

Cathedral Cove

Nach Hotwater Beach hatten wir eine Verabredung mit Cathedral Cove. Was am Ende auch wieder nur ein Loch in einem Felsen ist. Die Kajatour war wegen vorhergesagten Gewittern abgesagt worden. Somit musste jeder, der...

0

Hotwater Beach – Heißer Strand

Der erste Teil des Tages war damit ausgefüllt, durch die Coromandel Halbinsel zu fahren um die Ebbe am Hotwater Beach zu erreichen. Der Strand bekam seinen Namen aufgrund der geologischen Formation, welche an ein...

0

Feueralarm und keinen interesierts

In Auckland waren wir im Nomads eingebucht. Das Hostel besteht aus einer Menge Betten auf 6 Stockwerken mit wenig Platz dazwischen. Die Küche ist im 7. Stock untergebracht. Während ich nun da oben war...

0

Ein geplatzter Reifen

Nach dem Schocker mit dem Kind im Wasser war der Weg zurück nach Auckland die ganze Aufregung, welche wir für den Rest des Tages zu erwarten hatten. Der Weg sollte recht unaufgeregt sein. Wäre...

0

Hole in the Rock und Delphinsuche

Eine der Attraktionen für Touristen in Paihia ist der „Hole in the Rock“. Um dorthin zu kommen kann man entweder einen Flug mit dem Helikopter buchen oder eine Bootstour durch die Bay of Islands...

0

Tagesausflug nach Cape Reinga

Der Tag fing diesmal früh und mit einem anderen Bus für unseren Ausflug zum nördlichsten Punkt Neuseelands – Cape Reinga – an. Der andere Bus war notwendig, da wir unter anderem über den 90...

0

Kauri Bäume

Kauris sind die größten Bäume Neuseelands. Wenn auch nicht die Höchsten. Die Bäume waren massig (40-50 Meter hoch mit einem Durchmesser von 5 Metern) und scheinbar überall in der Nordinsel. Um das ganze noch...


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/31/d445755504/htdocs/clickandbuilds/Cyrilontour/wp-content/plugins/bmo-expo/classes/theGallery.php on line 136